TSV Krumbach - FC Ebershausen 3:0

IMG 20181003 154448330neu
Auch gegen den TSV Krumbach setzte unsere erste Mannschaft ihre Niederlagenserie leider fort. Zunächst begann unser Team recht gut. Man fand zwar sichtlich schwerer in das Spiel wie die Gastgeber hatte sich aber nach zehn Minuten gefangen. Die erste deutliche Chance gehörte nach 15 Minuten dem TSV. Ein Fernschuss aus ca. 18 Meter ging nur knapp am langen Pfosten vorbei. Bis zur Halbzeit spielte unser Team mit, wobei der TSV Krumbach mehr vom Spiel hatte. Deutlich gehemmt war unser Spiel auch von der frühen gelben Karte gegen Jonas Glogger, der danach nur noch mit angezogener Handbremse in die Zweikämpfe gehen konnte. Ein weiteres Foul von ihm brachte ihn dann ganz knapp an den Platzverweis. Die darauf folgenden Umstellung war wohl dann dieser Tatsache geschuldet. Coach Jürgen Hammerschmidt, zog Jonas dann später in die Spitze.

Dem FCE fehlte vorallem im Aufbauspiel die Sicherheit. Viele vermeintlich sichere Bälle kamen nicht an oder wurden blind geschlagen. Die Laufwege unserer Offensivmänner waren umständlich und zum Teil auch sinnlos. Diese ständig parate Unsicherheit wusste der TSV zu nutzen. In der 51. Minute ging er durch Dennis Kochlöffel per Kopfball nach einem Freistoß in Führung. Der Torschütze war deutlich im Abseits, was der sonst sehr gut leitende Schiedsrichter leider nicht ahndete. Auf FCE-Seite hatte Benni Bail noch die Chance zum Ausgleich. Nach einem Freistoß von rechts durch Samuel Langer konnte er den Ball, relativ frei, direkt nehmen. Sein Schuss ging aber leider deutlich über das Gehäuse. Wie vorher schon kurz erwähnt wurde wohl aufgrund eines drohenden Platzverweises für Jonas Glogger umgestellt. Der sonst in der Sturmspitze beheimatete Manfred Königsberger (kam für den verletzen Manuel Glogger) musste auf links außen und blieb dort leider realtiv glücklos. Erst mit der Auswechslung von Jonas Glogger konnte er auf seine angestammte Position rücken. Zusätzlich kam Michael Janetschke und Christian Maier in Spiel. Aus dem Spiel ging noch Alexander Jäckle, der viele Laufwege im Spiel gehen musste und ein aktiver Part im FCE Spiel war. Desweitern wurde Markus Hiller auf die "10" beordert, Markus Singer blieb weiter in der Defensive.

Kurz vor Schluss machte der TSV dann aber alles klar. Ein langer Ball wurde von unserem Torhüter Dominik Schuler unterschätzt und fiel hinter ihm ins Tor. In der 87. Minute durfte sich dann auch noch TSV Spielertrainer Fatih Caglar in die Torschützenliste eintragen.

Nach dieser Niederlage steht unser Team ziemlicht schlecht dar und muss nun einige Punkte hinterfragen. Völlig vermisst wird zum Beispiel der Kampf und die Bissigkeit, die unser Team zum Beispiel in den letzten zwei vergangen Spielzeiten an den Tag legte. Der unbedingte Wille einen Rückstand wieder aufzuholen und alles dafür in die Waagschale zu werfen, das machte unser Team in der Vergangenheit aus.
Ja, es gibt viele ungünstige Konstellationen, die zur Zeit zusammenkommen. Wir können z.B. fehlende Leistungsträger nicht komplett ersetzen und unserem Team fehlt komplett die Sicherheit.

Die Mannschaft die gegen den TSV Krumbach verlor hatte ein Durschnittsalter von 23 Jahren. Neben Markus Singer, Markus Hiller und Stefan Schlosser stand kein Routinier in der Startelf. Christian Maier und Manfred Königsberger wurden eingewechselt. Die jüngeren Spieler können mit der Situation in der sich unsere Mannschaft befindet im Moment nicht richtig umgehen. Die Unsicherheit ist an jeder Stelle zu spüren. Dabei ist jeder dieser Spieler vollkommen berechtigt in der ersten Mannschaft zu spielen. Es sind gute Fußballer!

Was nun zurück kommen muss ist der Mut und der Wille wieder ein Spiel zu gewinnen. Vielleicht ist es auch vielen Spieler nicht klar was es bedeutet das der FCE in der Kreisklasse spielt. Dies ist keine Selbstverständlichkeit und ganz bestimmt kein Selbstläufer. Dafür müssen wir wieder gemeinsam kämpfen. Allein der Gedanke an die Schlussphase der letzten Saison, als wir gerade noch den Klassenerhalt geschafft haben sollte doch genug Motivation sein. Soviel harte Arbeit der letzten Jahre steht auf dem Spiel. Soviele Leute haben Spaß daran den FCE nicht mehr in der A-Klasse sehen zu müssen.

Vielen Stammzuschauern tut es auch weh wenn FCE-Spieler nach einer 3:0 Niederlage (gegen den TSV Krumbach!!) vom Platz gehen und sichtlich vergnügt sind und lachen und scherzen. Klar es ist nur Fußball und so ziemlich alles ist im Leben warhscheinlich wichtiger wie dieser Amateurfußball. Wenn ich mich aber dafür entschieden habe, für den FCE zu Spielen dann muss 90 Minuten Feuer da sein. Dann muss es brennen! Und erst recht in so einer Situation wie im Moment. Auch müssen wir uns überlegen ob es im Moment Sinn macht in jedem Spiel mit einer anderen Aufstellung zu spielen, auch dies bringt Unsicherheit. Kann aber keine Ausrede für blutleeres Spiel sein!

Nun sind wir gemeinsam gefordert, geben wir alles für ein Comeback! Auf gehts, Punkte müssen her! Drauf haben wir das alle Mal!