TotoPokal: FCE - TürkSpor Ichenhausen 5:6

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Unser FCE zwang am vergangenen Mittwoch den frisch gebackenen Kreisklassenaufsteiger Türkspor Ichenhausen ins Elfmeterschießen und zeigte viel Moral und Kampfgeist, da das Team von Trainer Jürgen Deinhard ganze 60. Minuten mit nur zehn Mann, und in der Schlussphase sogar nur noch mit neun Spielern agieren musste.

Die ersten 25. Minuten waren die Gäste klar tonangebend und kamen sichtbar besser ins Spiel als der FC Ebershausen. Die Gastgeber agierten etwas unsicher und einige Fehlpässe bzw. schlechte Zuspiele waren die Konsequenz. Zu allem Überfluss sah Philipp Wörz aufgrund eines ziemlich unnötigen und dummen Fouls auch noch nach 33 Minuten die Ampelkarte. Trotzdem schaffte es unsere Mannschaft in der 36. Minute nach einem Freistoß von Ismet Yilmaz und anschließend durch einen Abstauber von Manuel Bader mit 1:0 in Führung zu gehen. Kurz vor der Halbzeit erzieltn der Gegner dann noch den Ausgleich.

Die zweite Halbzeit war definitiv etwas ruppiger und hektischer als die erste Hälfte und auch der Unparteiische trug – nach Meinung des Autors – sehr dazu bei das die Partie unnötig unruhig wurde. Manfred Königsberger erzielte durch ein sehenswertes Freistoßtor den 2:1 Führungstreffer in der 74. Minute, allerdings gelang es den Gästen nur vier Minuten später wieder auszugleichen. Kurz vor Ende der Partie zeigte der Schiedsrichter Manfred Königsberger wegen einer Lappalie ebenfalls die Gelb-Rote Karte. Leider verpasste er es weitaus schlimmere Fouls auf der Gegenseite ebenfalls zu ahnden.

Im anschließenden Elfmeterschießen zog unsere Mannschaft den Kürzeren. Aus unserem Team vergaben Matthias Glogger und Manuel Bader. Torhüter Dominik Schuler konnte kurzzeitig durch einen gehaltenen Strafstoß wieder das Unentschieden herstellen.

Spieldetails & Fotos

TotoPokal: FCE - FC Mindeltal 5:2

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das erste Pflichtspiel der neuen Saison konnte unsere erste Mannschaft souverän mit einem 5:2 Sieg gegen den SV Mindeltal, in der ersten Runde des Totopokals, für sich verbuchen. Wie sich herausstellte waren die Gäste nicht mit der ersten Mannschaft sondern mit der “zweiten Garde” angetreten, was uns nun aber nicht weiter störte.

Der FCE begann die erste Viertelstunde sehr druckvoll, und möchte man nun wirklich die negativen Dinge hervorheben, könnte man vielleicht sagen dass der erste Treffer etwas lange auf sich warten ließ. Da wir aber lieber über die positiven Dinge berichten wollen, muss mann die guten Chance von Manuel Glogger und Philipp Wörz in den ersten zwanzig Minuten nennen, nach denen es dann schließlich auch zum verdienten Führungstreffer durch Ismet Yilmaz kam. Diesem Tor ging eine schöne Flanke von Manuel Glogger vorraus, die von Ismet gekonnt vor dem Strafraum des Gegners angenommen wurde, und anschließend im direkten Duell gegen den Torhüter eiskalt genutzt wurde. Nur drei Minuten später knallte Philipp Wörz den Ball an die Latte und der FCE drängte nun immer mehr den Gegner in die Enge. Es sollte allerdings bis zur 35. Minute dauern ehe es für die FCE Anhänger wieder was zu jubeln gab. Anschließend ging es aber ziemlich schnell. Manuel Glogger belohnte sich in der eben angesprochenen 35. Minute mit den 2:0, vorangegangen war eine tolle Vorarbeit von Matthias Glogger und Philipp Wörz. Doch auch die Mindeltaler Gäste wollten sich (noch) nicht komplett geschlagen geben und kamen nach einem Abraller vom Tor in der 39. Minute nochmal heran und verkürzten zum 2:1. Manfred Königsberger stellte dann aber mit einem schönen Außenrisstor kurz vor der Halbzeit wieder den alten Abstand her.

In der zweiten Hälfte waren erst wieder fünf Minuten gespielt und schon klingelte es im Kasten des FCM. Wobei man dieses Tor zur Hälfte dem gegnerischen Torhüter ankreiden konnte und die anderen 50% darf sich Philipp Wörz anschreiben, da er diesen Fehler in der 50. Minute zum 4:1 ausnutzte. Nur kurze Zeit später hatte er wieder die Chance zu einem Torerfolg zu kommen doch ein Gegenspieler rettete auf der Linie. Philipp blieb aber dran und verwertete in der 60. Minute, nach schöner Hereingabe von Manuel Glogger, den Pass zum 5:1. Den Gästen gelang in der 72. Minute noch der Anschlusstreffer, nach einem abgefälschten Ball, zum 5:2 Endstand.

Spieldetails & Fotos

Trainingszeiten Senioren

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Trainingszeiten 1. und 2. Mannschaft

Dienstag und Freitag, Trainingsplatz Ebershausen, 19 Uhr.

Vorbereitungsplan Saison 2018/2019

FCE spendet für die Kirchenrenovierung

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

DSC03682klein

Am 23.05 hatte der FC Ebershausen sein letztes Heimspiel und entschloss sich die gesamten Einnahmen (Eintritt, Verkauf von Essen und Trinken) der Renovierung der Pfarrkirche St. Martin in Ebershausen zu spenden. Durch eine kleine Werbemaßnahme im Dorf und auf diversen Internetseiten erhofften sich die Verantwortlichen eine rege Beteilung der Ebershauser Bürger.

Im Endeffekt beliefen sich die Einnahme auf 800 €, kurzerhand entschloss man sich die Summe auf 1000 € aufzustocken und dies der Kath. Kirchenstiftung Ebershausen zukommen zu lassen.

Um der Übergabe einen würdigen Rahmen zu verleihen, überreichte FCE Vorstand Martin Keppeler den Check in Höhe von 1000 € am Festgottesdienst anlässlich des 50-Jährigen Jubiläums des FC Ebershausen. Unser Bild zeigt Martin Keppeler und Kirchenpfleger Erwin Joas.